Asymmetrischer Sonntags-Style

Heute gibt es mal wieder einen ganz gediegen legeren Look. Das ist so ziemlich genau der Stil, in dem ich mich momentan am wohlsten fühle, sportlich, casual, kombiniert mit etwas Metallic. Sowieso darf Metallic momentan eigentlich in kaum einem meiner Outfits fehlen und morgen widme ich diesem Thema sogar einen kompletten Beitrag. Also schaut einfach morgen wieder rein, es wird funkelig! Ansonsten muss ich euch heute enttäuschen, es gibt heute weder einen Meckerpost, noch eine flammende Rede zur Lage der Nation und auch keine Kolumne. Heute gibt es total langweilig einfach nur ein Outfit. Oder soll ich euch von meiner Woche erzählen?

Die war so eine Mischung aus Hamsterrad und „Ich kotz‘ ab“, weil nämlich unser Auto den Geist aufgegeben hat und momentan auf eine Reparatur wartet, was sich noch eine Weile hinziehen kann, Also musste ich immer schauen, wann ich das Zweitauto meiner Eltern bekommen kann, wie sich dies mit Arbeit und meine Sportprogramm vereinbaren lässt (beides leider mit den Öffentlichen nicht so ohne weiteres zu erreichen) und wann ich wie und wo einkaufen gehe. Ich verfluchte nun wieder ein wenig, in solch einem Kaff zu wohnen, Aber am Ende hat alles ganz gut geklappt, ich habe auch mein Sportpensum diese Woche geschafft und bin etwas stolz auf mich. Denn die letzten zwei Wochen habe ich es etwas schleifen lassen und nur 2-3 x Sport gemacht, was mich sehr geärgert hat, denn ich hatte mir ja schließlich ein Ziel gesetzt und da ja auch der Weg schon das Ziel ist, ist mir wichtig, mein Programm durchzuziehen. Klar, immer schaffe ich das nicht, es gibt immer Dinge, die dazwischenkommen, aber ich habe den Anspruch an mich selbst, dass „Ich bin heute faul“ als Ausrede absolut nicht zählt.  

Nun, jetzt wisst ihr das auch, und wir können uns dem angenehmen Teil des Lebens widmen, Klamotten. 

Die Bilder sind schon ein paar Tage (oder Wochen *hust*) alt, nicht, dass ihr euch noch wundert, wo ich Sonne hergezaubert habe.

B_DSC_0230

Das Thema Baseballjacken war ja im letzten Jahr ganz groß und der Trend ist schon wieder lange um die Ecke, was mir aber ziemlich Wumpe ist, denn ich mag sie trotzdem. Brandneu hingegen ist hingegen das asymmetrische Top, das sehr laute Entzückungsschreie bei mir hervorrief, weil ich es einfach so perfekt fand. Der Schnitt, die Streifen, das Motiv, es ist einfach super! Mein Lieblingsoberteil des Monats!

 B_DSC_0233Shirt // Yours Clothing - Hose // New Look - 
Jacke // Yoek - Schuhe // Deichmann - Tasche // Amazon

B_DSC_0234

 

B_DSC_0258

B_DSC_0272

Diese Tasche musste ich mir unbedingt wieder zulegen, da sie mich sehr an meine Jugend erinnert. Damals zwar viel verratzter, mit Pins und Gekritzel, aber diese Tasche ist einfach ich. Ok, das jüngere Ich, aber das ist ja egal 🙂 Ich mag sie gerne und sie gehört einfach zu dem Jeans- und Chucksmädchen, das ich war und bin. Auch mit 35 Jahren noch.  

 

Die Haarklammer an meiner Tasche ist so eine Macke von mir, ich trage ziemlich ungern meine Haare offen. Versuche es morgens immer und brauche dann doch im Laufe des Tages meine Haarklammer, um die Haare hochzuklemmen, Deshalb findet sich an fast jeder meiner Taschen solch eine Notfallklammer ^^

DSC_0217

 

Ich werde nun wieder den Platz am Schreibtisch gegen den Platz an meinem Basteltisch eintauschen. Heute ist so ein typscher Tag, an dem man am besten nur in der warmen Stube bleibt und sich mit schönen kreativen Dingen beschäftigt, sich nebenbei vom TV berieseln lässt und zwischendrin ein bisschen mit bepelzten Haustieren schmust. 

Schönen Sonntag noch ihr lieben!

liebe Grüße, eure

 

Unterschrift

Facebook Kommentare

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: