Die Sache mit den Kleidergrößen oder: wenn man doch mal wieder bei H&M fündig wird

Früher war die +-Abteilung, die damals noch BiB hieß, mein zweites Zuhause. Früher, das war vor ca. 15 Jahren. seitdem hat sich einiges verändert. Ich z.B. bin zwei Kleidergrößen weitergeklettert. Schönheit braucht Platz.

Nun trage ich irgendwas zwischen dem was H&M als Größe 54 und wahrscheinlich Größe 86 sieht. Einkauf bei H&M+ ist für mich mittlerweile echt frustig geworden. Man kann sich wirklich auf rein gar nichts mehr verlassen. Manches passt sogar in 52, da feiert alles in mir Party, aber ich haue mir dann selbst wieder auf die Finger, da ich mich NICHT zum Sklaven einer Kleidergröße machen möchte. Anziehen was passt, nicht was passen Sollte. Ein Zettel in einem Kleidungsstück sollte nicht darüber entscheiden, ob ich mich heute gut oder schlecht fühle.

 

Bei Simpulsant gab es übrigens auch erst in diesen Tagen einen Blogpost dazu, schaut doch mal vorbei

 

Bei C&A Clockhouse ist es übrigens dasselbe. Da hatte ich schon Tränen in der Umkleidekabine und kam mit dem festen Vorsatz aus der Kabine, jetzt in 2 Wochen 30 Kilo abzunehmen. Der Vorsatz hält meist so ungefähr 2 Stunden an. 

Ich übe mit mir, aber so ganz will es aus meinem Kopf einfach nicht raus, dass ich mich nicht mit einer simplen Zahl, scheinbar wild gewählt, identifizieren sollte. Und so stapfe ich immer wieder mutig zu H&M, schimpfe ein bisschen rum, dann gehe ich zu C&A, schimpfe noch viel mehr herum (Mein Lieblingssatz in der „normalen“ XL-Abteilung ist immer „So, das ist jetzt also die Strafe dafür, dass wir fett sind, ja?“ – im Hinblick auf das „modische“ Angebot). Ja ich weiß, dass viele von euch immer in der C&A -Normal-XL-Abteilung fündig werden. Aber es tut mir leid, ich finde das Angebot dort einfach nur ganz, ganz schlimm!

 

Warum schweife ich eigentlich schon wieder ab? Ich hab doch eigentlich mal mit H&M angefangen und wollte auch eigentlich nur sagen, dass ich mal wieder was  gefunden  habe, was nicht gar fürchterbar aussieht und meine Sommergarderobe etwas aufhübscht. 

 

DSC_0160

 

DSC_0181

 

Bluse //  H&M+

Rock //  H&M+

Schuhe // Deichmann

Tasche // Geschenk

 

 

DSC_0164

 

 

DSC_0189

DSC_0139

DSC_0175

 

Von einigen wird jetzt der berechtigte Einwand kommen, dass ich die Bluse besser in den Rock gesteckt hätte. Ja, vielleicht versuche ich das mal. Das nächste mal bestimmt, aber glaubt mir, dieser Rock ist mein neues Lieblingsteil und deshalb wird er euch echt schon bald zum Hals raushängen und ich werde ihn noch in vielen verschiedenen Wegen kombinieren. Versprochen 😛

 

Und jetzt raus mit euch und genießt das noch schöne Wetter. Ich gehe jetzt in den Garten und mache Schokofondue auf dem Grill. Neidisch, was? 😀

 

liebe Grüße, eure

 

Unterschrift

Facebook Kommentare

38 Comments

  • Stephanie
    Mai 14, 2015 10:01

    Elli, du siehst toll aus! Ich bin ja auch eine derjenigen, die ihre Shirts in den Rock hinein steckt, aber ich finde das bei dir hier auch schön, weil das Oberteil relativ kurz ist und man somit auch noch was vom Rock
    sieht!

    Zu den Größen bei H&M: Ich gebe dir vollkommen recht. Früher hatte ich dort die eine, mir passende Größe. Heute gibt es daa entweder nicht, weil die Teile zu klein geschneidert sind, oder ich muss sie in der größten Größe nehmen, oder viiiiel kleiner, weil es sonst wabbelig aussieht. Was ist da los?! In der Plus Abteilung schaue ich schon lange nicht mehr nach der Größe. Ich hole das Teil raus – ok das kann passen – und probier es an. Keine Lust mehr auf dieses frustrierende Größenerlebnis bei H&M.

    Und von C&A wollen wir gar nicht erst sprechen, denn Sesamstraßenshirts trage ich – WENN überhaupt – zum schlafen. Zufällig hab ich da letztens ein Shirt mit der Aufschrift „Cake“ oder sowas gelesen und ich dachte nur „Jaaa neee, ist klar“. Äh, Hallo? Wer denkt sich sowas bitte aus?

    • Elli
      Mai 14, 2015 10:12

      Hahaha, ich weiß von welchem Shirt du sprichst! Ich hab das auch gesehen und hab gleich gesagt, „na klaaar, die Fetten bekommen ein Shirt auf dem draufsteht „I want Cake“ – Hallo Mobbingopfer :D“ Und lieben Dank für das Kompliment! :-*

      • Jessi
        Mai 15, 2015 19:51

        was echt? Boah geht ja mal gar nicht. Da fragt man sich, was sich die Designer dabei denken…

  • Denise
    Mai 14, 2015 10:04

    Ich liebe das Outfit! Es ist einfach frisch und passt so schön zu dem Wetter. <3

    Das Problem mit den Größen bei H&M und den anderen Läden kenne ich auch… Auf der Suche nach Hosen oder allgemein unterteilen verzweifel ich immer mehrere Stunden weil ich scheinbar alles zwischen 34 und 42 bin. Komisch, nicht wahr? Aber wie du gesagt hast, darf der Zettel und nicht die Laune verderben!

    Liebe grüße und nochmals schöner Post! <3

    • Elli
      Mai 14, 2015 10:13

      Vielen Lieben Dank, Denise 🙂 Und gut zu wissen, dass H&M auch die kleineren Größen mobbt 😀

  • Anna
    Mai 14, 2015 10:19

    Wahnsinn! Die Bilder sind so hübsch geworden. Ich wünschte ich würde mich so anziehen können, trage ne 50, aber gehe an schicken Teilen immer vorbei, da ich denke, es sieht nicht aus…. Bewundere immer Frauen wie dich, die so toll aussehen und solch hübsche Kleidung haben….:)

    • Elli
      Mai 14, 2015 11:05

      Hallo Anna! Das ist ein langer Prozess, man muss sich immer ein Stückchen mehr trauen, aber ich kann dich verstehen, bin oft auch noch unsicher und greife zum Basic 😉

  • Texterlounge
    Mai 14, 2015 10:19

    Der Rock ist toll, aber mit dem Blusenmuster kann ich mich gar nicht anfreunden. Das ist so typisch XL, XXL und höher. Warum kann Mode für Dick nicht frisch, frech und fetzig sein? Ihr seid doch jung, für junge Menschen wie Dich müsste die Modeindustrie doch auch junge Mode herstellen. Aber nein, es bleibt ewig altbacken. Ich finde das traurig.

    • Elli
      Mai 14, 2015 11:03

      Hallo conny, eigentlich gefällt mir das Muster hier ausnahmsweise mal 😀 aber du hast recht, es ist noch viel zu blumig und altbacken bei den großen Größen!

  • Conny
    Mai 14, 2015 10:20

    Das Outfit ist hübsch. Die Bluse jedoch wäre mir zu klein geschnitten. Ich finde sie etwas zu kurz und von der Form nicht so vorteilhaft. Der Rock ist aber wirklich sehr schön und ich verstehe, dass er derzeit zu Deinen Lieblingsstücken zählt.

    • Elli
      Mai 14, 2015 11:08

      Ich mag in Kombination mit dem Rock ganz gerne, dass sie kurz ist. Würde sie so aber zu einer Hose nicht tragen, weil sie dann sehr bauchfrei ist 😉

      • Conny
        Mai 14, 2015 11:11

        Ja zur Hose wäre es wohl wirklich nicht passend. 🙂 Ich mag gern Oberteile, die bis halb über den Hintern gehen. 🙂

  • Katrin
    Mai 14, 2015 10:27

    Ich kann deinen Frust total verstehen.
    H&M meide ich eigentlich total, weil das ist ne kleine Ecke in dem alles wild durcheinander hängt. Ich gehe eigentlich gerne in C&A aber da ist das angebot total daneben zurzeit und die XL Clockhouse Ecke ist weg O.o
    Was soll der sch****? Sich da gemobbt und bestraft zu fühlen liegt da wohl sehr nahe.
    Hab mir übrigens das Wickelkleid gekauft für eine Hochzeit. Ohne deine Inspiration hätte ich mir sowas nie gekauft.
    Grüssle Katrin

    • Elli
      Mai 14, 2015 11:07

      Oh das freut mich mit dem Kleid! Und die xl Ecke bei C&A musste ich auch erst suchen, die wurde bei uns zumindest umgestellt und versteckt!

  • Mara Fligge
    Mai 14, 2015 10:49

    Liebe Elli,

    wahrscheinlich ist es egal, welche Kleidergröße man trägt, die Geschäfte steuern mit den angebotenen Größen ihre Käufer-Zielgruppe und die ist bei H+M wahrscheinlich zwischen XS und L zu suchen, wenn überhaupt.
    Klar, gibt’s auch eine Auswahl an größeren Größen, aber nur am Rande. Ich schaue gerne in den zwei bis vier Ständern mit größeren Größen, weil die Schnitte häufig extrem lässig sind, das gefällt mir gut und ich werde manchmal fündig. Gestern habe ich nach einem Sport-BH für mich geschaut, es gab alles zwischen XS und M, aber noch nicht einmal einer in L. Manchmal passt mir auch M, aber hier war nichts zu machen. Ich bin frisch an der Brust operiert und entsprechend empfindlich, ich habe nach dem ersten Versuch aufgegeben. Ich bin dann bei New Yorker fündig geworden, war aber auch nicht begeistert von dem Angebot, weder von den Farben noch vom Schnitt.
    Ich habe dann auch gedacht, dann will man Sport treiben und findet noch nicht mal die passende Wäsche dafür! Ärgerlich.
    Aber wir lassen uns die Laune nicht verderben, genießen das Maiwetter und unsere schönen Blusen, ich habe auch eine gefunden, die gefällt mir so gut, wie dein hübsches Outfit!
    Herzliche Grüße, Mara

  • Maxie
    Mai 14, 2015 11:09

    Du hast dir echt schöne Sachen zum Aufstocken der Frühlingsgarderobe ausgesucht! Die Bluse und der Rock stehn dir super gut 🙂

    Und das Problem mit den H&M und C&A Größen kenn ich auch! Auf der Suche nach ner neuen Jean trau ich mich garnicht mehr was bei den beiden Marken probieren.. Ich hab normalerweise 38 und pass da nichtmal in ne 40 oder ne 42.. das ist echt absurd! Ich hab jetzt aber den perfekten Hosenladen für mich gefunden (Gott sei Dank!) 🙂
    Ich versuch auch mich selbst nicht so an einer Kleidungsgröße festzunageln.. aber irgendwie passiert es doch immer wieder! Besonders wenn man ein schönes Top oder Kleid probiert und dann 3 Größen größer probieren muss..
    Aber apropos Größen: ich war letztens bei H&M und in meiner Umkleide hangen zwei Hotpans wo ich dachte die müssen aus der Kinderabteilung sein, aber es war einfach Größe 34. Da hätt ich nichtmal mit nem Oberschenkel reingepasst oO irgendwas stimmt mit den Größenverständnissen der heutigen Modemarken einfach nicht mehr! Besonders auch wenn One Size eigentlich 32-34 ist..

    So genug ausgelassen über Konfektionsgrößen 😀 Richtig toller Post, tolles Outfit und schöner Blog <3
    Liebe Grüße aus Wien,
    Maxie

    • Elli
      Mai 14, 2015 11:23

      Vielen Dank für deinen lieben Kommentar :-* und ich dachte wirklich immer, dass es das Problem nur bei den dicken gibt 🙂

  • Missi
    Mai 14, 2015 11:19

    Ich finde es unsinnig, sich nach Kleidergrößen zu richten. Habe letztens bei Vero Moda versucht, in meine Standard-Jeans-Größe zu steigen und nichtmal die Wade reinbekommen. Was zur Hölle? 😀 Schönes Outfit, mir gefällt das Muster auf dem Shirt sehr 🙂
    Liebe Grüße,
    Missi

    • Elli
      Mai 14, 2015 11:20

      Lieben dank 🙂

  • Maggy
    Mai 14, 2015 11:49

    Zuerst einmal: ich finde das Outfit toll! Der Rock gefällt mir besonders gut! Mal schauen, ob es den bei meinem H&M auch gibt. Der ist ja gerne mal zwei Kollektionen zu spät dran oder lässt sie überhaupt aus.

    Zu den Größen auf den Etiketten: nach denen kann ich mich bei H&M und C&A schon lange nicht mehr richten. Bei H&M trage ich meistens zwei Größen größer, wenn überhaupt. Dass etwas sehr groß geschnitten war, habe ich erst einmal erlebt.
    Bei C&A Clockhouse ist es oft ähnlich. Einmal habe ich meine Tante (Größe 36, wenn die nicht sogar zu groß ist) mitgehabt und weil ich es nicht glaube konnte, sollte sie mal den Pulli in Größe 44 probieren. Er hat ihr nicht gepasst! Zu klein!
    Daher gilt für mich: einfach ausprobieren und möglichst keine Gedanken mehr daran verschwenden.

  • Claudia Droeßler
    Mai 14, 2015 12:10

    Hallo,

    und Daumen hoch! Gerade auf Dein Blog gelandet und bin jetzt schon Fan!

    Großartig geschrieben und tolle Bilder.

    Lese mich die Tage hier mal durch.

    Liebe Grüße,
    Claudia

    • Elli
      Mai 14, 2015 12:31

      Klasse, das freut mich sehr! 🙂

  • InaVainohullu
    Mai 14, 2015 14:01

    Hey,

    ein sehr gelungener Beitrag, Du hast ja soooo Recht. Klamotten kaufen ist für mich mittlerweile der reinste Horror, weil ich einfach nix „Schönes“ mehr finde. Bin durch Zufall auf deinem Blog gelandet und bleib direkt mal hier, denn deine Tipps und Outfits sind super 🙂

    Liebe Grüße Ina

    • Elli
      Mai 14, 2015 14:15

      Da freue ich mich! 🙂

  • Barbara
    Mai 14, 2015 15:15

    Vor 10 Jahren hätte ich gesagt: Ja, mir geht es auch so…. Heute nähe ich mir einfach alles selbst und- es kostet nicht die Welt obwohl ich sehr gute Stoffe verwende) und sieht immer toll aus. Und der Größenfrust kommt erst gar nicht:-)

    Du siehst in Deinen neuen Klamotten aber auch super aus…

    Ich geh dann mal in meine Werkstatt und nähe mir mein outfit fürr meinenb evorstehenden Kurzurlaub… bis demnächst!

    • Elli
      Mai 14, 2015 15:21

      Toll wenn man das kann! Bin leider sehr untalentiert 🙁

  • Birgit/CharmingCurves
    Mai 14, 2015 15:21

    Hi,
    H&M+ ist mir auch ein Myterium, wobei ich trotzdem noch gerne einkaufe. Aber obwohl ich in der realen Welt am Bauch 52 trage, will mir nur selten eine Hose in 54 bei H&M passen. Die Bluse hatte ich auch, weil mir das Muster so gut gefiel. Ich habe sie zwei Wochen lang geliebt und dann beim Blogsale verkauft, weil an mir der Schnitt so seltsam aussah. Irgendwie war sie um den Bauch rum zu eng, obwohl sie an der Hüfte zu weit saß. Eine Sache, die nur H&M+ schafft 🙂
    Aber ich freue mich, dass Dir die Bluse so gut steht. Sie ist wirklich wunderschön!

    • Elli
      Mai 14, 2015 15:54

      Lieben dank Birgit 🙂

  • Tamara
    Mai 14, 2015 20:29

    Hallo Elli,
    Ich find die Bluse super schön, es gibt also doch noch
    Hoffnung was zu gutes zu shoppen:-)
    Zu H&M gehe ich gar nicht erst.
    Cunda verkauft in der xl Abteilung soviel, wo ich denke
    „Das ist eher Mode ab 60+,aber doch nicht für junge
    Menschen.“. Und Clockhouse xl ist so wenig Platz gewidmet, dass es weh tut.
    Aber wer will sich das Einkaufen davon vermiesen lassen? Zumal mehr Menschen Große Größen brauchen
    als uns das Angebot weiss machen will!
    Lieben Gruß

  • Dagmar
    Mai 15, 2015 06:45

    Hallo Elli,
    ich kann das super nachvollziehen was du da schreibst. Auch ich trage Größe 54 und komme hin und wieder bei H&M zurecht,doch auch das hat nachgelassen.
    Für mich ist das Thema X-Größe immer schon ein Dorn im Auge und daher habe ich auch in meinem Unternehmen,Great-Diamonds,Dessous zum rundherum wohlfühlen, die Größen als Diamanten bezeichnet.Ich kenne nämlich keine Frau die sich nicht über viele Diamanten freut.
    Ich finde du siehst in dem Outfit toll aus!

  • NadinE
    Mai 15, 2015 07:58

    Liebe Elli,
    der Roch steht Dir fantastisch. Ich schleiche auch immer wieder um ihn rum. Und wenn ich das bei Dir so sehe möchte ich ihn gern sofort bestellen.
    Ich meide soweit möglich sowohl bei H&M als auch bei C&A die Plus Abteilungen. Finde viele Teile einfach nur grauenhaft. Oft habe ich das Glück das mir noch eine XL in der normalen Abteilung passt, aber auch nicht immer. Gerade H&M schneidert gern kleiner.
    LG Nadine

  • Jessi
    Mai 15, 2015 19:52

    Elli, das ist zuckersüß, steht dir so gut, bin begeistert!!!

    LG
    Jessi

  • Stefanie
    Mai 16, 2015 07:36

    Liebe Elli,
    dieses Oberteil steht dir wirklich sehr gut und ich muss sagen, ich werde mir das gleich holen, denn dieses Muster wirkt sich einfach positiv auf die Figur aus. Danke für die Inspiration.

    Liebe Grüße
    Steffi

    • Elli
      Mai 16, 2015 08:20

      Ich danke dir 🙂

  • Christina Dingens
    Mai 16, 2015 16:18

    Der Rock, ich will den Rock! Du siehst toll aus liebe Elli. Ich finde der Puderton steht dir außerordentlich gut. Vor allem zusammen mit der Haarfarbe die ich wirklich sehr schön finde. Vor allem liebe, liebe, liebe ich aber deinen Text. Schönheit braucht Platz, lasse ich mir unbedingt auf ein T-Shirt printen. Bei C&A bin ich ganz bei dir und der Spruch mit der Strafe unterschreibe ich so. C&A hätte wirklich die Chance tolle Sachen einzukaufen und dann entscheiden die sich ausschließlich für diesen Tantenkram, denn aber auch viele Tanten nicht wollen. Mit H&M hingegen komme ich so weit ganz gut klar. Ja die Größen fallen oft sehr unterschiedlich aus, dafür kann ich kaufen, und sehr unkompliziert wieder umtauschen. Das macht es für mich wieder wett und ich orientiere mich schon lange nicht mehr an der Zahl im Etikett.

  • Sabrina
    Mai 20, 2015 09:08

    Ich mag die Bluse die ist wirklich mal niedlich.

  • Anja
    Mai 20, 2015 23:11

    Also ich find die Auswahl bei H&M einfach nur noch schrecklich. Da war z.B. monatelang die selbe Bluse in der Abteilung, die bis auf ein paar Highlights (pinker tüllrock fy!) anscheinend immer gleich bleibt. Ich geh nur noch für accesoires hin (und morgen für nen sport bh um zu schauen ob der was taugt).
    C&A find ich um einiges besser da sie auch trends ein bisschen mehr beachten (z.B. Kimono-jacken oder letzten Herbst hab ich da so nen wunderschönen Poncho geholt <3). Aber die bedruckten T-Shirts sind einfach nur schwachsinnig teilweise. Hab gestern eins gesehn ein "statement T-Shirt" mit einem riesigen frontal bild von nem Elefanten und mini, mini klein drunter geschrieben iwas von wegen if there isn't a way make one. Da frag ich mich auch was ist jetzt das statement? "geh mir ausem Weg oder ich walz dich um"? oder "haha schau ich bin fett ….elefant hahaha!". Naja.
    Ich hink fa(t)shion mäßig eh hinterher. Hab jahrelang gar nichts von den beiden getragen weil meine Mum dagegen war. Stattdessen gabs einmal in 8 Monaten 2 neue Teile von Ulla Popken. Is schließlich teuer das Zeug. Und frei nach dem Motto: sei ein Teenager aber kleide dich wie eine Frau mittleren Alters. Mit 4 varierenden Outfits.
    Ich bin so Gottes froh dass ich asos curve entdeckt habe. Und C&A und H&M gibts für mich nur noch wenn ich spezifisch eine Sache hab die ich mir dort holen will.

    • Elli
      Mai 21, 2015 05:32

      Das Shirt mit dem Elefanten hab ich auch gesehen. Was denken die Leute sich eigentlich dabei? Die wollen uns echt verarschen, oder?

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: