Elli and the Jahresrückblick Teil 1 – Outfits, Friends & Stories

Äh Moment, 2016 ist vorbei? Also so fast? Wie kann denn das sein? Habe ich nicht quasi gestern erst von all meinen Hoffnungen und Träumen für dieses Jahr erzählt? Hab ich nicht erst mein Köfferchen fürs Krankenhaus gepackt um mein neues Leben zu beginnen? Es kommt mir tatsächlich nur wie ein kleiner Wimpernschlag vor.

Was war also so los in diesem Jahr? 

 

Winter

Los ging es bei mir ja etwas entschleunigt, da ich erst im Krankenhaus war und danach bis Februar krank geschrieben, entsprechend langsam startete auch der Januar. Außer spazieren und wieder auf die Beine kommen war nicht viel. Ganz langsam startete ich dann im Februar mein Sportprogramm. 

letztes Outfit 2015 vs erstes Outfit 2016 

 

Ja komisch, irgendwie bestand die erste Jahreshälfte bei mir dann hauptsächlich aus Arbeiten und Sport. Ich habe versucht wieder auf die Beine zu kommen und habe sehr hart an mir gearbeitet. Da ich ende des letzten Jahres wirklich kaum mehr etwas machen konnte, da ich Schmerzen am und im ganzen Körper hatte, war es wirklich ein Kampf. 

Outfittechnisch bekam ich wieder viele neue Möglichkeiten. Mit schwindendem Gewicht erhöhte sich auch die Anzahl der Klamotten, die ich wieder anziehen konnte und so mixte ich sehr gerne alte Schätze mit neuen Teilen. 


Die Haarfarbe auf dem mittleren Bild war im Übrigen ein schrecklicher Unfall. Urgs. 
In diesem Jahr habe ich wirklich den Eindruck, dass die Zeit nur so an mit vorbeizog. Ich erinnere mich gar nicht mehr an wirklich vieles, was so bis zum Sommer passierte, denn irgendwie war ich kaum unterwegs und immer nur am ackern. Arbeit, Blog, Sport. Tag ein Tag aus.

 

Frühjahr

Im Frühjahr merkt man dann schon ganz deutlich, wie ich meinen Stil immer mehr durchgesetzt habe. Es gelang mir immer mehr, mich in meinen Outfits zu finden.

Sommer

der Sommer war kurz, aber toll. Endlich konnte ich mich mal in tolle, leichte Sommerkleider werfen. Für euch mag das normal sein, für mich war es nach Jahren mal wieder eine Revolution, den Sommer genießen zu können und mich nicht vor ihm zu fürchten. Jahrelang machten mir geschwollene Beine und bewegungsunfähigkeit ab 28 Grad zu schaffen. Dieses Jahr verbrachte ich gefühlt nur im Wasser und es war toll!

 

Wir genossen unsere Urlaube am Gardasee und am Bodensee und von mir aus hätte dieser Sommer niemals enden dürfen! Ich war noch nie so verliebt in einen Sommer wie in diesem Jahr! Ich habe mich mit so vielen tollen Menschen getroffen und tolle Menschen kennengelernt. Ich hatte mir zum Ziel gesetzt, öfter über meinen Schatten zu springen, öfter Ja zu sagen wenn es darum geht, neues zu entdecken und öfter nein zu sagen zu Dingen die mir nicht gut tun. Nur dadurch gelang es mir, viel neues zu erleben und und neue Wege zu gehen, neue Leute kennenzulernen und dafür bin ich unendlich dankbar! 

Herbst

Leider war dieser Herbst so ziemlich weit von dem entfernt, was ich mir unter goldenem Herbst vorstelle. Aber endlich habe ich meinen Stil und meinen Rhythmus gefunden. Ich bin mittlerweile nicht nur mit meiner Garderobe sondern auch mit meiner inneren Einstellung zufrieden. 

Wenn mich jemand fragt, was ich hätte anders machen wollen in diesem Jahr, dann muss ich sagen: Eigentlich nichts. Ich habe genau so gelebt, wie ich es mir gewünscht habe. Ich habe getan, was ich für richtig erachtete. Ich habe viel erlebt und alles was ich andes gemacht hätte wäre vielleicht, dass ich noch ein bisschen mehr unternommen hätte, etwas spontaner gewesen wäre und meine Träume noch mehr gelebt. Vielleicht auch noch ein bisschen sparsamer gewesen. Aber ansonsten möchte ich genau so weitermachen. Ich hoffe, dass ich mir dieses Jahr als positives Beispiel für die folgenden nehmen kann. 

Vielen Dank an alle, die dieses Jahr so wunderbar gemacht haben!

Und schaut doch übermorgen nochmal rein, denn was wäre der Jahresrückblick ohne lost Outfits und Outtakes? 🙂

 

 

unterschrift

 

 

 

 

 

 

 

Mehr Elli für alle – live und in Farbe:

Snapchat – Facebook – Instagram

 

Facebook Kommentare

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: