Haters Gonna Hate

Jeder kennt sie, keiner mag sie. Und trotzdem gehören sie zu einer nicht aussterbenden Art. Wie das Gürkchen auf dem Cheesburger und wie Stubenfliegen im Sommer. Trolle, Neider, Hater. Und Leute, die einfach zu allem ungefragt ihren Senf abgeben müssen. 

 

Trolle und Senf-Abgeber

Ich gehöre übrigens auch zu den Menschen, die dem Satz „Wenn man sich im Internet präsentiert, muss man eben auch mit negativen Reaktionen rechnen“ nicht als goldene Regel des Internets sehen.

Denn ich wurde so erzogen, dass ich entweder etwas nettes, oder gar nichts sage, wenn ich nicht explizit nach meiner Meinung gefragt werde. Und gar nichts sagen, ist doch auch irgendwie eine Aussage. Wenn ein Outfit nur wenige Reaktionen bekommt, dass zeigt mir das eben auch, dass es nicht so gut ankam. Folgendes Beispiel. In einem Internetforum stellt sich eine neue Nutzerin vor, mit Bild. Ohne die Frage, „was gefällt euch oder was würdet ihr verbessern?“. Einfach nur „Hallo, ich bin die XXX aus YYY“. Unter dem Bild geht es dann los: „Also die Farbe der Jacke passt gar nicht zu dir“, „Also der Look geht echt gar nicht“. 

Leute, was ist eigentlich los mit euch? Stellt euch mal vor, ihr seid auf einer Party, kennt noch niemanden so wirklich. Ihr werdet der Runde vorgestellt. Und dann kommt der erste und sagt „Meine Güte, was hast du dir bei diesem Kleid nur gedacht?“ und der nächste kommt und sagt „Das Rot deiner Handtasche lässt dich leider etwas blass wirken“.  Wie fühlt ihr euch dann? Sagt ihr dann auch: „Super, vielen Dank für den hilfreichen Tipp?“. Müsst ihr damit rechnen, angegriffen zu werden, nur weil ihr euch in der Öffentlichkeit gezeigt habt?

 

Wenn ich unter ein Outfit schreibe: „Wie gefällt euch das Outfit?“, DANN muss mir natürlich auch klar sein, dass Reaktionen kommen, die negativ sind. Je mehr Menschen, desto mehr verschiedene Meinungen. Soweit, so verständlich. Man kann niemals jedem gefallen. 

 

DSC_0039

 

Jeansweste // Yours Clothing

Shirt // H&M+

Jeans // Asos Curve

Sunglasses // C&A

 

DSC_0035

 

 

Hater und Neider

Ja, diese Kandidaten ist man vor allem gewohnt, wenn man sich bewusst der Öffentlichkeit stellt. Und da bin ich absolut realistisch und sehe es zwar nach wie vor als Unart an, ungefragt und ungefiltert durch die Kommentarspalten zu poltern, weiß aber auch, dass man es niemals vermeiden kann, ein kleines Ego auf diese Art zu pushen. Ich gebe ja zu, dass ich auch manchmal angenervt, wütend oder neidisch bin. Auch da juckt es mich manchmal in den Fingern. Aber ihr wisst ja, was du nicht willst, dass man dir tu, das füg auch keinem andern zu! In der Tat glaube ich an so etwas wie Karma und bin mir sicher, Hinterlistigkeit und Gemeinheit kommt irgendwann zu einem zurück. 

Früher habe ich solche Beiträge echt noch freigeschaltet. Einfach, weil ich beweisen wollte, dass ich das abkann. Dass ich diskutieren will, weil ich mich im Recht sah. Das funktioniert aber nicht. Je mehr man das macht, desto mehr sammeln sich solche Leute. Mittlerweile nehme ich mir hier mein eigenes Hausrecht heraus. Was mir nicht passt, wird nicht freigeschaltet. Und wenn ich schon im ersten Satz lese, dass es ein Hasskommentar ist, dann lese ich mir das auch überhaupt nicht durch. Warum auch? In der freien Natur würde ich mich ja auch einfach umdrehen und gehen. 

Mit der Zeit legt man sich einfach ein dickes Fell zu. Auch wenn ich sicherlich gesegnet bin und wirklich nicht viele Hasskommentare bekomme. Ich weiß, dass da viele Blogger oder Youtuber noch viel mehr darunter leiden müssen und bin beeindruckt, wie sie dies verpacken und die Kraft haben, trotzdem weiter zu machen. 

 

 

collage2

 

Meine schönsten Kommentare:

Da die Kommentare ja in der virtuellen Mülltonne landen, kann ich nur noch frei zitieren:

 

Bilde dir echt mal nichts auf dein Geld ein, ja? Jeder Idiot kann heute Automarke XY fahren. 

Stimmt, du aber anscheinend nicht. Sonst würde es dich nicht stören. Und auf ein Leben, in dem ich mich innerhalb von nicht einmal 10 Jahren aus der Arbeitslosigkeit, in der ich von 20 Euro in der Woche gelebt habe,mir teilweise mit 2-3 Jobs, nebenher Abendgymnasium und Fernstudium meinen Weg zurück ins Leben erkämpft habe, kann ich mir was einbilden. Nicht auf Geld, sondern auf harte Arbeit bin ich stolz. Ich habe teilweise bis zu 220, 230 Stunden im Monat gearbeitet, und damit meine ich nicht Blogarbeit, sondern Notrufzentrale, Supermarktkasse, Arztpraxis. Teilweise alles auf einmal, Tag, Nacht, Wochenenden, Feiertage.  Dazu noch lernen. Ich war kurz vor dem Burnout, hatte jahrelang mit Schlafstörungen gekämpft und kann erst seit ca. 2 Jahren wieder sagen, dass es mir gut geht. Mir ist nichts geschenkt worden, glaub das nicht!

 

Du wirst auch immer eingebildeter!

Nein, ich weite nur meine Schutzschilde aus. Das ist leider notwendig, wenn die Leserschaft steigt. Spätestens, wenn man auf der Straße angesprochen wird merkt man, dass das, was man schreibt nicht mehr nur der Freundeskreis liest. Trotzdem versuche ich stets offen und freundlich zu sein. Aber auch ich habe mal einen schlechten Tag. 

 

Ich finde es schade, dass deine Kleidung auf Bild XYZ Flecken hat und du es nicht nötig hast, deine Kleidung zu waschen. Das ist respektlos deinen Lesern gegenüber.

Leider konnte ich dir auf diese eigens für diesen Kommentar angelegten E-Mailadresse (Danke für die Mühe 🙂 ) nicht mehr antworten, da du sie schnell wieder gelöscht hast. Ich habe mir das Bild natürlich vor Schreck genau unter die Lupe genommen. Der Fleck war ein Sonnenstrahl, der durch die Blätter schien. Keine fotografische Meisterleistung, da muss ich dir recht geben. Aber ich bin dabei, mich stetig zu verbessern.

 

Der Imbiss um die Ecke scheint ja echt gut an dir zu verdienen. 

Mensch, was wäre ich froh, es gäbe hier einen um die Ecke. Dann könnte ich jeden Tag Currywurst und Pommes essen, wie es übergewichtige Menschen eben so tun.

 

Ich habe einen Tipp gegen unpassende Kleidung: Abnehmen.

Ein Wunder! ein Heilsbringer! Captain Obvious strikes again! Ich finde es wirklich schade, dass mir dieser hilfreiche Tipp die letzten 34 Jahre meines Lebens vorenthalten wurde. 

 

DSC_0024

 

Jetzt wollte ich euch eigentlich nur mein Outfit präsentieren und was ist? Ich habe mich schon wieder verzettelt und einen Roman zusammengetippselt. Ich entschuldige mich schon einmal bei allen die nur Bilder gucken wollten und den Text dazwischen jetzt ausschneiden müssen. Trotzdem möchte ich zu dem Outfit noch ein paar Worte sagen: Ich fühle mich schon ziemlich cool damit, leider ist das T-Shirt seeehr kurz und legt meinen Bauch frei, jeder der mich kennt weiß, wie allergisch ich darauf reagiere. Deshalb werde ich es wohl wieder verkaufen. Abgesehen davon gefällt mir der Look sehr gut und auch an die Porno-Pilotenbrillen habe ich mich mittlerweile gewöhnt. Trends dauern bei mir oft etwas, bis sie zünden. Meistens erst dann, wenn sie schon wieder gehen. 

 

DSC_0027

 

Ich hoffe, meine kleine Exkursion war in eurem Sinne und ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir Kommentare über eure Erfahrungen mit Internettrollen schreiben würdet. Und natürlich auch, wie ihr damit umgeht und wie ihr dieses Thema seht. Ich freue mich über eine lebhafte Diskussion!

Unterschrift

 

Facebook Kommentare

36 Comments

  • Sabrina Herzblut
    Mai 17, 2015 15:21

    AMEN!!!
    Mein Herz,
    du sprichst mir da sooo sehr aus der Seele!
    Ich hatte zwar bis jetzt noch nicht die ‚Ehre‘ solcher Artvon Kommentaren, aber ich steck ja auch noch in den ‚Kinderschuhen‘ quasi…
    Ich als kleiner Misanthrop stelle mir ja ständig fragen warum Leute so handeln wie se et nunmal tun… selbst lebe ich auch respektvoll á la ‚wenne nix gutet zu sagen hast dann halt die Schnute!‘, was mir meine Mama stets mit aufn Weg gegeben hat.

    Nix desto trotz lieb ick dein Outfit!!!
    Jeansweste gehört definitiv in meine Sommer-Gaderobe dieses Jahr!<3

    Fühl dich geherzt!:-*

    Sabrina

    • Elli
      Mai 17, 2015 15:51

      Danke meine Liebe! Und wenn du deinen ersten bösen Kommentar bekommst, dann fühle dich einfach geadelt und teile ihn mit uns! 😀

  • Rin
    Mai 17, 2015 15:34

    Also mal ernsthaft! Was ist mit den Leuten los?! Die muessen ja echt kein eigenes Leben haben wenn sie gezielt ins Internet gehen um andere zu beleidigen!? Ich finde statt sich ueber die Leute aufzuregen (was sowieso nix bringt und sie nur freut weil sie endlich ihre heiss ersehnte Aufmerksamkeit haben) sollte man diese eher bemitleiden. Wenn mir wer nicht gefaellt dann lese ich doch einfach den Blog nicht oder?
    Kritik schoen und gut, solange sie konstruktiv ist und nachvollziehbar erklaert wird. Wer einfach nur andere niedermacht hat meiner Meinung kein Selbstwertgefuehl.
    Ich finde deinen Blog toll und lese auch ab und zu wenn ich auf FB wieder mal was sehe. Ich fand uebrigens auch dass dir das blaue Kleid letztens gut stand und manche Kommentare waren da auch schon etwas krass formuliert. Is eben Geschmackssache. Mir hats jedenfalls gefallen.

    LG Rin

    • Elli
      Mai 17, 2015 15:50

      Lieben Dank! Das schlimme im Netz ist eben auch, dass vieles geschrieben härter rüberkommt, als es vielleicht gemeint ist. Ich bin leider auch oft viel zu beleidigt und muss mir angewöhnen, lieber einen Tag später zu antworten, als direkt im Anschluss an solch einen Kommentar.

  • Claudia Droeßler
    Mai 17, 2015 15:39

    Liebe Elli,
    ich habe Deinen Beitrag gerade geteilt mit der Überschrift :
    „Neulich beim stöbern bin ich auf ihrem Blog gelandet und ich muss sagen, dass ich emotional gern dahin möchte, wo sie bereits ist.“
    Wer mich kennt, weiß wie ich es meine…
    Ich persönlich komme damit schwer zu Recht. Auch ich wurde dazu erzogen eher zu schweigen, als jemanden zu beleidigen. Denn das hat für mich auch nichts mehr mit freier Meinungsfreiheit zu tun…
    Aber ich lerne stetig dazu und versuche Provokationen gekonnt zu ignorieren. ?
    Ich finde Dich toll!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    • Elli
      Mai 17, 2015 15:48

      Wow, das ehrt mich wirklich und ich freue mich sehr darüber 🙂 Aber glaub mir, noch vor 10, 15 Jahren wäre ich daran zerbrochen. Man wächst ja auch an sowas. Mach weiter so 🙂

      • Claudia Droeßler
        Mai 17, 2015 19:11

        Vielen Dank für Deine aufmunternden Worte.
        Ganz liebe Grüße.

  • elabonbonella
    Mai 17, 2015 15:42

    Elli, ich liebe Deine Texte! Und Du siehst toll aus. Und der mit dem Imbiss is ja wohl richtig schlecht – die Hater von heutzutage werden mittlerweile auch immerschlechter!

    • Elli
      Mai 17, 2015 15:47

      Er hatte wohl keinen sonderlich kreativen Tag 😀 Danke Liebes :-*

  • Petra
    Mai 17, 2015 15:45

    Das Positive an Neid ist, dass du ihn dir erarbeiten musst. Also geniess die Kommentare und lächle drüber. 🙂 Einfach den eigenen Stil durchziehen und immer weitermachen. 🙂

    LG aus Dresden
    Petra

    • Elli
      Mai 17, 2015 15:52

      Genau, immer weglächeln und an Karma glauben 🙂

  • Sandra
    Mai 17, 2015 15:48

    Hey, ich bin eigentlich kein Fashion- und Livestileblog-Leser, habe aber Deinen Post auf Facebook gesehen und wollte Dir für Deinen Eindruck danken. Denn egal in welchem Bereich man bloggt, Neider gibt es immer, ganz besonders gerne in Deutschland. Also fuck calm an go Beastmode 🙂 mach so weiter. Viele Grüße, Sandra

    • Elli
      Mai 17, 2015 15:57

      Hey Sandra, vielen Dank für deinen Kommentar 🙂 Das schreibe ich mir auf die Fahnen, das ist gut 😀

  • Julia
    Mai 17, 2015 16:07

    Ein schöner Beitrag, wenn auch auf einem traurigem Hintergrund. Mach was dir am Herzen liegt und womit du dich wohl fühlst. Natürlich sind solche Kommentare unnütz und beleidigend aber es ist toll wie du darüber stehst. Deinen Blog habe ich zwar gerade zum ersten Mal gesehen aber ich werde ab jetzt regelmäßig vorbeischauen. Mir ist es egal wie ein Mensch aussieht, was wichtig ist und zählt ist der Charakter und selbst wenn die Menschen die diese blöden Kommentare schreiben einen super Körper haben, markellos sind (was ich bezweifel) dann kann ich nur sagen, ich meide die Leute die anderen keine Respekt erweisen. Mach weiter so =*

    Ganz liebe Grüße
    Julia

    • Elli
      Mai 17, 2015 16:19

      Ich gebe mein bestes 🙂 Danke dir!

  • Bettina
    Mai 17, 2015 16:28

    Liebe Elli,
    ich lese deine Blogartikel total gerne, da sie immer so herzerfrischend ehrlich und direkt sind. Ich wurde auch schon mal mit Kommentaren rüde abgewatscht. Das drüber stehen ist nicht immer leicht. Im Internet meinen glaub viele, die Lizenz zum besonders boshaft sein zu haben, denn wie du schreibst, im realen Leben sind die meisten Menschen Gott sei Dank nicht so taktlos. Freu mich schon au deinen nächsten Artikel. LG Bettina

    • Elli
      Mai 17, 2015 16:30

      Das freut mich sehr 🙂

  • Birte
    Mai 17, 2015 16:39

    Liebe Elli,

    Du hast echt so einen tollen Schreibstil. Musste mehrmals schmunzeln. Am besten sind deine Antworten auf die Kommentare! Finds echt schade, dass manche Menschen Spaß dran haben, anderen das Leben schwer zu machen!
    Da gehen dann die richtig ernstgemeinten Kommentare (gerne auch mit höflicher Kritik) unter.

    Also mach so weiter wie bisher! Ich würde mir solche Sachen auch sehr zu Herzen nehmen und finde es toll, wie du damit umgehst..

    Liebe Grüße 🙂
    Birte
    http://show-me-your-closet.de/

  • Ena
    Mai 17, 2015 17:28

    Ein toller Post und Hut ab zu den ehrlichen Worten! Ich hab Gott sei Dank nicht viel mit Hatern bzw. bösen Kommentaren zu tun und wenn mal etwas kommt, dann wird das auch gelöscht 😉
    Ich finde dein Outfit klasse und es steht dir ausgezeichnet 🙂

    Hab noch ein schönes Wochenende 🙂

  • Nadja
    Mai 17, 2015 18:31

    Ach Elli, ich kann auch nur sagen, du sprichst mir aus der Seele.
    Offensichtlich gibt es einfach eine Menge Menschen, die zu viel Zeit haben und sie deshalb mit solchen Boshaftigkeiten verbringen…

  • Sumi
    Mai 17, 2015 18:51

    Gut geschrieben! Ich verstehe dich voll und ganz. Für mich persönlich kommt es aber auf die Formulierung der Kritik an. Wenn jemand sachliche Kritik äußert finde ich das vollkommen in Ordnung.
    Ich fände es auch ein bisschen langweilig, wenn jeder meiner Meinung wäre oder immer nur positives gesagt würde. Dann würde ja nie eine Diskussion entstehen und dann wäre mir das Bloggen zu langweilig.
    Wenn meine Leser oder ich aber Grundlos beleidigt werden lasse ich mir das auch nicht gefallen. Solche Kommentare werden gelöscht oder gar nicht frei geschaltet. Denn die bringen niemandem etwas.

  • wearitwithcurves
    Mai 17, 2015 19:59

    Da ich noch nicht so lange blogge, habe ich bis jetzt noch keine Erfahrungen mit Hatern gemacht, aber früher oder später wird das sicher auf mich zu kommen. Ich hoffe, dass ich dann so selbstbewusst damit umgehen kann und darüber stehen kann.

    LG jb von Wear it with curves

    P.S. Auf dem zweiten Bild siehst du einfach Bombe aus 🙂

    • Elli
      Mai 17, 2015 20:32

      Danke dir 🙂

  • Tina
    Mai 17, 2015 20:22

    Liebe Elli

    Du sprichst mir aus der Seele . . . Genauso ist es . . . .
    Aber nicht nur im Netz ist es so . . . überall begegnet man diesen blöden Blicken, wenn man in die Stadt geht, zum Einkaufen, selbst in Hobbygruppen, egal welcher Form gibt es immer wieder welche, die mit einer volimunöseren Figur nicht umgehen können und die Person nach ihrem Aussehen oder Umfang beurteilt.
    Da kommen dann so Sätze, wie „du machst Sport ???“, wenn man von seinem Hobby erzählt. Am liebsten würde ich dann antworten „jo, auch Dicke machen Sport und sitzen nicht nur auf der Couch“. . . . . oder Sätze wie „hast du abgenommen ??“ . . . und wenn man dann verneint bekommt man dann zu hören „ach so, ich dachte schon, dann hast du wohl nur mal dünnere Klamotten an“ . . . Ja nee, sehr feinfühlig die Gesellschaft heute . . . .
    Leider werde ich immer kritischer im Umgang mit anderen Menschen, weil mir ständig solche Idioten über den Weg laufen. Was ist so schlimm daran, nicht dünn zu sein . . . . Es wird immer mehr nach Aussehen be- und verurteilt und nicht mehr nach dem Menschen der dahinter steckt geschaut . . . Sehr schade . . . Jeder hat seine Geschichte, warum er so ist wie er ist und dennoch wird man vorschnell in eine Schublade gesteckt, aus der man nicht wieder raus kommt. Du bist schön, genauso wie du bist . . . Egal, was die anderen sagen . . .
    Mein Selbstbewusstsein ist dank jahrelangen Mobbings nicht mehr vorhanden und wenn ich mir mühsam wieder meine Welt einigermaßen aufgebaut habe, kommt wieder jemand, der mein Gerüst wieder einreißt . . .
    Aber so langsam wird mein Fell wieder dicker . . .

    Liebe Grüße
    Tina

    • Elli
      Mai 17, 2015 20:32

      Ich drücke alle Daumen, dass du dein Selbstbewusstsein wieder finden wirst! Klingt nach sehr schlechten Erfahrungen, das tut mir leid :(Aber ich habe auch jahrelange Mobbingerfahrungen hinter mir, es hat viele Jahre und sehr viel Wertschätzung im neuen Beruf gebraucht, bis ich wieder zu innerer Kraft finden konnte!

  • schnimpeline
    Mai 18, 2015 04:54

    Ganz toller und treffender beitrag…lg

  • Christina Dingens
    Mai 18, 2015 07:39

    Liebe Elli,
    mal wieder eine absolut genial geschriebener Post. Ich bin selber ein eher kritischer Mensch mit mir und mit anderen. Allerdings versuche ich dabei immer konstruktiv zu sein. Ich habe gelernt das ich die Wahl habe wie ich etwas beurteile. Ich kann wohlwollend meinen Focus auf das legen was mir gefällt (bei mir und auch bei anderen) oder vernichtend nur auf dem herum zu reiten was mir nicht gefällt. Letzteres zerfrisst mich, weil es meine Wahrnehmung negativ verändert. Zum anderen ist Geschmack nun einmal subjektiv. Das wird leider viel zu oft vergessen. Für welchen Weg ich mich entscheide, sagt nichts über die Menschen aus die ich beurteile, sondern nur über mich und meinen Charakter. Ich wünsche dessen würde sich so mancher Hater mal bewusst werden. Ich wünsche dir jedenfalls weiterhin die Kraft sachlich und möglichst emotionslos damit umzugehen. Du bist eine tolle Frau mit deinem völlig eigenen Stil. Das bleibt unter dem Strich übrig und das ist es worauf es ankommt. Mach bitte noch lange so weiter.

    • Elli
      Mai 18, 2015 11:30

      Wahre Worte. Wenn man will, kann man immer ein Haar in der Suppe finden. Danke für deine Worte 🙂

  • Lourdes
    Mai 18, 2015 09:20

    Ich verfolg dich schon sehr lange und bin froh, miterleben zu dürfen wie dein Selbstbewusstsein immer größer wird.
    Ich finds gut, dass Kommentare von Hatern nicht veröffentlich werden, damit sie keine Aufmerksamkeit mehr bekommen. Leider erlebe ich z.B. in Facebookgruppen, das Stories erfunden werden nur um Mitleid zu erregen und sobald eine Person sie entlarvt und als Fake beim Admin meldet wird diese Person gelöscht, weil sie angeblich gegen die Person stachelt. Erst als andere auch auf die „Fake“ Person hereingefallen sind, wurde die Person gelöscht…aber leider auch die guten, die voll den Durchblick hatten. Ich fand es krass, dass Lügen sehr lange geglaubt wurden und mehr Aufmerksamkeit erhalten haben. Jetzt zu deinem Outfit, was ich mega finde! <3. Ich würd das T-Shirt behalten, weil es klasse an dir aussieht. Tolles Outfit, tolle Elli <3.

  • Maggy
    Mai 19, 2015 19:23

    Schade, dass du solche Kommentare bekommst! Sowas geht einfach nicht und ach es ist einfach unerhört! Dass man bei einem Modeblog seine Meinung schreibt ist normal und auch ein bisschen der Sinn dahinter, aber wenn einem etwas nicht gefällt, kann man das doch normal und sachlich formulieren. Bsp.: Ich finde, dass die Farbe der Jacke nicht so gut zum Rock passt. Fertig aus. Da ist dann (hoffe ich ;)) niemand gekränkt, ich mache das (sehr selten, denn ich lese nur Blogs, die mir prinzipiell gefallen) auch.
    Kommentare, die auch noch beleidigend sind, gehören sich einfach nicht.

    Und zum eigentlichen Teil des Posts: Die Kombi finde ich prima und besonders gefällt mir die Jeansweste. Die Brille finde ich dazu auch passend.

  • Jessi
    Mai 19, 2015 19:29

    Danke für deinen Blogpost. Ich habe seit Anfang des Jahres eine Haterin, die sich fast Täglich auf meinen beiden Blogs mit fiesen Kommentaren austobt, obwohl ich diese schon lange nicht mehr freischalte und versuche zu ignorieren.
    Leider nimmt ihr das bisher nicht den Spaß und sie macht munter weiter. Oft sind die Kommentare einfach nur lächerlich, oft treffen sie einen aber trotzdem hart und man fragt sich, warum macht jemand so was.
    Zum Glück gibt es auch ganz viele tolle Leser und positives Feedback, was einem den Mut gibt, weiter zu machen…oder so ein Post wie von dir, wo man merkt, man ist nicht allein mit dem Problem…

    Liebe Grüße
    Jessi

    PS: Cooles Outfit….und du bist eh ne total süße!

    • Elli
      Mai 19, 2015 20:00

      Oh lieben Dank! Und das mit der Haterin, oder sollte ich stalkerin sagen, ist ja echt der Abschuss. eigentlich sollte man sich ja geehrt fühlen, wenn jemand so viel Zeit jemandem widmet. Andererseits ist es auch beängstigend…

  • finfa
    Mai 25, 2015 11:48

    Schön geschrieben!
    Das mit dem abnehmen ist mir letztens auch passiert.
    Da hab ich auf ne Freundin im H&M gewartet, weil der natürlich keine + Abteilung hatte, und dann lief eine an mir vorbei, mit zwei Freundinnen im Schlepptau, und sagte „Dir passt hier eh nix, nimm mal ab!“ Und ich guckte sie mit großen Augen an und sagte ihr „Oh mein Gott, ich glaub du hast grad mein Leben verändert! Ich sollte wohl wirklich abnehmen. Vielen Dank!“ Und dann schüttelte ich ihr die Hand.
    Meine Freundin die grad aus der Kabine kam kriegte sich nicht mehr ein vor lachen….
    Ich mein, klar, es tut schon weh wenn jemand einem das so ins Gesicht pfeffert, aber ich kann mich ja auch nicht ständig heulend in die Ecke setzen….

    • Elli
      Mai 25, 2015 12:01

      Sehr coole Reaktion 😀

  • Jens
    Mai 20, 2016 17:40

    Hallo!
    Ich habe Dich heute auf Kabel 1 gesehen und muss sagen, du bist eine wirklich wunderschöne und attraktive Frau. Die Trolle und Hater nimmst du mittlerweile sicherlich gar nicht mehr ernst.
    Lass Dir von anonymen Pfeifen bloß nichts einreden.

    • Elli
      Mai 21, 2016 11:18

      Auf Kabel 1? Was kam denn da? 🙂

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: