Ich steh auf Pelz!

Ja ganz richtig! Und zwar auf den einzigen Pelz, der in irgendeiner Weise akzeptabel ist: den Pelz vom Polyestertier. 

Eigentlich war ich der Meinung, dass man über das Thema Pelz überhaupt nicht mehr sprechen muss. Für mich ist es ein indiskutables Thema: Echter Pelz ist unsexy. Leider musste ich feststellen, dass im Bereich Fashion anscheinend teilweise noch eine ganz andere Meinung vorherrscht. Immer öfter sieht man wieder echte Tierfelle an Bloggern, Sternchen, Promis und Möchtegerns. Und ich könnte im Strahl kotzen. #isso. Egal ob Mantel, Mützenbommel oder Kragen – Echter Pelz ist scheiße!

_MG_5517

 

Klar kann man jetzt noch weitergehen und sagen, aber dann darfst du dies das und jenes auch nicht mehr tragen, essen, gut finden. Ich bin mit Sicherheit kein Mensch, der alle seine Handlungen auf moralische Einwandfreiheit (gibt es das Wort?) überprüft. Und ja, sicher klebt auch an meinen Klamotten teilweise Blut von Kinderhänden aus Bangladesh. Und das ist furchtbar und auch das wäre eigentlich vermeidbar, aber da muss ich schon sehr genau aus einer noch sehr kleinen Auswahl von Läden suchen um mir das handgeklöppelte Shirt für 73,50 zu kaufen. Ja, ich gebe zu, dass mein biologischer Fußabdruck nicht optimal ist.. 

 Aber bei diesem Thema gibt es bei mir trotzdem null Toleranz. Pelz ist ein ganz anderer Inbegriff von Grausamkeit an unschuldigen Wesen, Pelz ist vermeidbar, und zwar sehr sehr einfach. Pelzimitate sind nicht nur günstiger, sondern vor allem mittlerweile so gut gemacht, dass man nicht mehr den Eindruck hat, nur eine billige Kopie zu tragen. Und ich steh total drauf. 

_MG_3097

Kunstpelz und Plüsch ist auch eine ganz neu gewonnene Leidenschaft die ich diese Saison für mich entdeckt habe. Heute zeige ich euch meine zwei Kunstpelzschalse/Kragens. OH MY GOD, ITS SOOO FLUFFY!

 

_MG_5474

Schal // Orsay

Mantel // H&M+

Schuhe // H&M

 

_MG_3123_2

 

Und deshalb: egal wie viele Polyesters hierfür sterben mussten, es ist alles besser, als einer unschuldigen Kreatur bei lebendigem Leib das Fell abzuziehen, nur damit jemand einen Mantel tragen kann, der heutzutage niemanden mehr vor dem Erfrierungstod schützen müsste. Geschweige denn einen Bommel an der Mütze. Der hat noch nie jemanden vor dem Erfrierungstod beschützt. 

Hier kommt noch mein zweiter Flauschekragen mit einem kleinen Einblick in meine Garderobe. Der Schal ist von Sheego aus der aktuellen Winter Dawn Kollektion und ich durfte ihn mir kostenlos aussuchen, vielen Dank hierfür!

DSC_3071

 

Und da fällt mir ein, ich habe euch zu Beginn angelogen. Es gibt tatsächlich NOCH eine akzeptable Art Pelz vom echten Tier zu tragen. Und das ist diese hier:

collagecat

 

liebe Grüße, eure

 

Unterschrift

Facebook Kommentare

1 Comment

  • Karolina
    November 25, 2015 21:32

    Toll geschrieben. Ich mag Deinen Schreibstil. Deine Ironie und Treffsicherheit. „…Bommel an der Mütze. Der hat noch nie jemanden vor dem Erfrierungstod beschützt.“ In der Tat. *lach*

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: