Tipps und Tricks zum Blusenstyling

Es gibt wenig Kleidungsstücke mit denen ich mehr kämpfe als mit Blusen. Ich versuche es ja immer mal wieder. Aber bei den meisten habe ich den Kampf einfach aufgegeben. Vor allem die geknöpften Blusen werden vom Atomvorbau gesprengt, kann ich schon mal gleich vergessen. Und dann machen Blusen ja gleich so einen seriösen Menschen aus mir, Und das passt dann wieder gar nicht. Wer diese Probleme kennt, der lauschet meinen Klängen, ich habe im Laufe der Jahre ein paar Dinge über Blusen gelernt, damit ich Freude an ihnen haben kann und dadurch konnten wir das Kriegsbeil auch begraben.

dsc_0358Bluse* – Junarose via Happy Size // PU-Kleid* – Zugeschnürt Shop // Schuhe: Tally Wejl // Hut – H&M

 

Als ich bei Happy Size dieses Schmuckstück von Junarose in dieser tollen Herbstfarbe entdeckte, da war es um mich geschehen. schnell hatte ich auch eine Idee, wie ich sie stylen möchte und: gesagt – getan! Und hier kommen nun meine Tipps zum Thema Blusen in großen Größen. Denn wir dicken Mädchen haben hier ja noch ganz andere Herausforderungen zu meistern. 

Die Knopfproblematik bei großem Busen

Ihr kennt das. immer aufpassen, dass man den genüber nicht mit abgesprengten Knöpfen umbringt, man hat danach nur Scherereien und muss der Polizei so viele Fragen beantworten. Das muss nicht sein! Wenn mit Blusen um die Oberweite passen, hängen sie meist untenrum dann eher wie ein Sack. Deshalb:

  • Schlupfblusen (wie beim heutigen Outift) sind mein Zauberwort! Keine Knöpfe, keine Sprengungen.
  • Wenn ich doch mal eine Bluse mit Knopf möchte, achtet darauf, dass es eine taillierte Stretchbluse ist. Diese folgt eurer Figur, nicht umgekehrt. Durch die Taillierung formt sie eine schöne Silhouette, gleichzeitig umspielt sie die Oberweite

Auf die Kombi kommt es an!

Seid ihr wie ich eher der Typ für lässigen casual-chic und dem Hang zum Stilbruch, dann rate ich euch, im Alltag eher zur wilden Kombi, also zu Jeans oder wie hier auch mal einem Leder (oder PU-) Rock, derbere Schuhe, ich finde z.B. auch schöne taillierte Blusen zu Jeans und Chucks einfach hübsch und es wirkt trotzdem nicht zu lässig. So kann man auch angestaubte Blusen ein neues Image verleihen. Früher dachte ich immer, ich muss entweder seriös oder lässig gekleidet sein. Heute mixe ich das wild, um mich nicht verkleidet zu fühlen.

 

dsc_0349

Und was denn nun, Knopf auf, Knopf zu?

Solltet ihr euch für ein Modell mit Knöpfen entschieden haben, kommt schon die nächste Glaubensfrage. Ich persönlich mag es nicht so gerne, eine Bluse bis ganz oben zum letzten Knopf zuzuknöpfen. Aber auch das kommt wieder ganz darauf an, welchen Style man damit verkörpern will. Bei großem Busen finde ich es meist schöner, 1-2 Knöpfe offen zu lassen. Will man einen hochgeschlossenen Preppy-Style, vielleicht noch mit Krawatte tragen, dann ist natürlich eine geschlossene Knopfleiste empfehlenswert. Komplett geschlossen wirkt schnell steif, wenn man das Outift nicht anderweitig aufpeppt. 

 

Aufpeppen!

Ich peppe meine Blusenlooks gerne auf. Das kann eine Statementkette sein, coole Accesoires wie Hüte, Sonnenbrillen, Taschen, Hosen mit Rissen, Patches (oder bügelt die Patches direkt auf die Bluse), der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. 

collagebluse

collagebluse2

collagebluse3

 

Ihr seht also, eine Bluse muss nicht immer steif und businesslike sein. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, Blusen im Alltag zu tragen, ohne damit langweilig zu sein. Ich hoffe, ihr konntet vielleicht ein wenig Inspiration sammeln und nun wünsche ich euch viel Spaß beim durchforsten eures Kleiderschrankes und beim neuen Kombinieren eurer Schrankleichen (und ja zugegeben, die meisten meiner Blusen waren das lange Zeit, bis ich merkte, wie ich sie besser kombinieren und in Szene setzen kann).

dsc_0338_sw

 

 

 

unterschrift

 

 

 

 

 

 

 

Mehr Elli für alle – live und in Farbe:

Snapchat – Facebook – Instagram

 

Mit * markierte Artikel wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt

Facebook Kommentare

1 Comment

  • Sissi
    Dezember 4, 2016 13:42

    Ein sehr unterhaltsamer Artikel! Ich habe heuer nach langer Abstinenz wieder eine Blusenphase und peppe sie gern mit frechen Krawatten auf.

    XOXO

    Sissi

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: