Social-Media-Bashing und weitere Schimpftiraden

Wisst ihr, was mir am Bloggen am allermeisten fehlt? Mein Ventil, um mich regelmäßig über Dinge auszulassen, die mir echt tierisch auf den Zeiger gehen. Unter anderem deshalb, möchte ich mich wieder regelmäßig um den Blog kümmern. Aber auch, weil ich momentan wieder mehr Zeit habe und auch wieder Lust. Deshalb möchte ich wieder Meinung teilen, gepaart mit Looks, auch ein paar Buchrezensionen zum Thema Bodypositivity wird es demnächst geben – also ich habe wieder viel vor! 

Mein heutiger Aufreger handelt vom Verhalten mutmaßlich menschlicher Wesen in sozialen Netzwerken. Hier möchte ich hauptsächlich auf Facebookgruppen (hier Plus-Size-Modegruppen ) und Facebookauftritte verschiedener Modefirmen eingehen, die gerne Blogger/Models mit ausgefallenen Outfits zeigen. Dort findet sich eigentlich immer das selbe Verhalten. 

Der gemeine Mob, meist bestehend aus mehrmals Liese Müller, bekennende Schwarzträgerin, weil das schlank macht, gerne Zeltmode bei Kik oder Takko kaufend, da dies „unvorteihafte Stellen und Pfunde kaschiert“ und die Trägerin instant erschlanken lässt, sieht ein ausgefallenes Outfit, das – oh Schreck! – eine Speckrolle erkennen lässt. Und bunt ist! Und Querstreifen! Und modern! Das Model / Die Bloggerin strahlt, scheint zufrieden mit sich, ihrer Figur,ihrer Umwelt und ihrem Outfit, welches endlich auch in einer großen Größe erhältlich ist, nachdem Nomalgrößenmenschen diesen Look schon vor einem halben Jahr tragen durften. 

Lise wird wütend. Wie kann man nur dick sein, dies gerne zeigen und dann auch noch zufrieden mit sich und der Umwelt sein? Da macht man sich doch zum Gespött der Leute! Wer dick ist, hat sich schließlich unauffällig zu kleiden und BITTESCHÖN jede Speckrolle zu verstecken!

Der Supergau an sichtbarem Fett ist ja noch immer der Unterbauch. Er ist das Grauen! Dicker Hintern, breite Hüften, pralle Möppies – alles was der Sanduhr nahe kommt ist super. Aber der Unterbauch ist die Ausgeburt des Bösen. Wer ihn zeigt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren. Ein Aufschrei geht durch die Kommentarspalten, sobald er irgendwo sichtbar ist und nicht unter fließenden Stoffen versteckt wurde. Der Unterbauch ist der Kim Yong Un der Körperteile. Unbestätigten Quellen zufolge werden das Quälen von Hundewelpen und das Zeigen des Unterbauches von Gesetzeswegen gleich behandelt. 

 

Ugs, Bauch und Bein, geht gar nicht!

 

Standardphrasen – der kleine Floskelführer durch die Kommentarspalten

Es gibt Standardphrasen die einem überall wieder begegnen und ich frage mich, ob es wohl irgendwo eine Phrasenklon-Maschine gibt, die immer und immer wieder die selben Menschen ausspuckt, die unabhängig voneinander die selben Dinge sagen, die einfach nur noch nerven.

„Sorry, is halt meine Meinung!“ Legitimiert erstmal alles und jede Aussage. Du bist eine dumme hässliche Kackbratze! – Sorry, is halt meine Meinung!

„Wer sich im Internet zeigt, muss damit rechnen, niedergemacht zu werden!“ – Nein, wenn du und deine Phrasenklongeschwister ne anständige Kinderstube gehabt hättet, müsste niemand damit rechnen, ungefragt beleidigt und runtergemacht zu werden. Wenn ich zu Lidl einkaufen gehe und mich so der Menschheit präsentiere muss ich auch nicht damit rechnen (normalerweise) dass jemand zu mir kommt und sagt, „Alde, morgen aber mal besser die blaue statt die gelbe Jacke. Dein T-Shirt ist zu kurz, man sieht deinen Körper-Kim-Yong-Un. Und außerdem solltest du keine bunten Muster tragen, das betont deine Problemzonen“

„Ich bin ja selbst dick, aber SO würde ich nicht herumlaufen“ – Ja, und nur weil du selbst dick bist, hat du den international anerkannten Dickenstil für dich gepachtet. Du weißt genau, was Dicke gemäß der Genfer Konvention tragen dürfen. Denn DU bist auch dick. Und deshalb hast du automatisch das Recht zu entscheiden, dass das was die andere Dicke da trägt, ÜBERHAUPT NICHT geht, ein absolutes No Go ist und überhaupt – wenn man selbst dick ist, darf man alles. 

„Sorry, aber DAS geht GAR nicht!“ – Hm, doch, denn ich passe rein und fühle mich wohl. Ob es dir gefällt, interessiert mich einfach nicht. Denn deine langweilige Garderobe interessiert mich ja auch nicht. Und dein Sorry kannst du dir irgendwo hinstecken, denn leid tut dir das sowieso nicht. 

„Das tut nix für dich!“ – Es gibt nur einen Menschen auf dieser Welt, der diesen Satz sagen darf, und das ist Guido. Bei allen anderen nehme ich ihn einfach nicht ernst. 

„Na, hauptsache du fühlst dich wohl!“ – dies ist der passiv-aggressive kleine Bruder aller oben genannten Phrasen. impliziert eigentlich nur „Alter Schwede sieht das kacke aus. Das geht gar nicht und außerdem bin ich selbst fett, aber so würde ich nie rumlaufen. Da ich das aber nicht sagen darf weil mich sonst alle haten, wähle ich die harmlose Variante und hoffe, dass es keiner merkt“. 

„Wenn man diese Leute nicht vor sich selbst beschützt, machen sie sich doch zum Gespött der Menschen“ – Vielleicht sind es aber genau diese Vorreiter, die dafür sorgen, dass du nicht mehr ausgelacht wirst, wenn du fett bist und dich trotzdem modisch kleiden möchtest. Weil sie helfen, in der Gesellschaft auch ein anderes Bild von Dickenmode zu zeigen, als dein „Glitzerelefant im Dschungel“-Shirt. 

 

Dies war jetzt nur ein kleiner Querschnitt durch das, was einem tagtäglich begegnet, wenn man sich durch vermeintliche Bodypositiveseiten klickt. Und zeigt, dass der Großteil der Dicken noch lange nicht bereit für ein positives Körper- und somit auch Modegefühl ist.Figur ist noch immer böse, solange sie nicht gesellschaftlich anerkannte Maße zeigt. 

Ich hoffe einfach nur, dass sich irgendwann das Verhaltensmuster des „Wer nichts nettes zu sagen hat, sollte einfach mal den Mund halten“ durchsetzt. Das hat auch überhaupt nichts mit Mund oder Meinung verbieten zu tun. Sondern mit Anstand und Respekt.

Habt ihr noch weitere Phrasen, die euch in den Augen wehtun wenn ihr sie lest? Oder noch weitere Aufreger? Dann immer her damit! Schreibt mir hier oder in meinen Social Media Accounts, die auch immer aktiv sind (selbst wenn es hier auf dem Blog mal etwas ruhiger ist – ich bin nicht aus der Welt 🙂 )

Pic by @chlencherei

Liebe Grüße, eure 

Elli 

Facebook Kommentare

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: