Quality Time.

Heute ist es nun also soweit, auf diesen Tag habe ich lange gewartet und endlich, endlich ist er da! Ich habe sehr lange mit mit gerungen ob ich es machen soll oder nicht. Ob es die richtige Entscheidung ist oder nicht, aber ich wollte in diesem Jahr einfach JA zu mehr Leben sagen. JA zu mehr Zeit für mich. Seit heute arbeite ich nur noch Teilzeit und auch wenn es erst der erste Tag ist, fühlt es sich soo gut an!

Warum ich lange überlegt habe? Nunja, auf der einen Seite ist es natürlich der finanzielle Faktor. Weniger Arbeit bedeutet weniger Geld und sind wir mal ehrlich, weniger Geld zur Verfügung zu haben schmerzt immer.Doch es gibt einen Faktor, der mir noch wichtiger ist als ein paar Euro, und das ist Lebenszeit. 

preview

 

Und ich habe ein Ziel, und dieses Ziel ist es, die finanzielle Lücke durch den Blog zu schließen und  zumindest einen Teil wieder damit aufzufangen. Deshalb verzeiht ihr mir sicher auch zukünftig sponsored Posts, Affiliate Links und ähnliches Ein Blogger, der sein Geld mit seiner Leidenschaft verdienen will, wenn auch nur teilweise, ist darauf angewiesen.

Ich mag meinen Job sehr gerne, aber mein Blog ist aber mein Herzblut, hier drin steckt 100% Elli, hier stecke ich mit viel Freude sehr viel Zeit rein, und in Zukunft möchte ich noch mehr Zeit mit meinem Blog verbringen. Für mich und für euch. Die Arbeit am Blog sehe ich nicht als „Arbeit“, auch wenn es manchmal anstrengend ist, mache ich es doch immer gerne. Ich sehe Curvy Fashionelli nicht nur als einen Blog, der ein paar Klamotten vorstellt und ein bisschen Werbung macht.

Ich sehe meinen Blog als Gesamtkunstwerk, das ich nach meinen Wünsche forme und gestalte, das mit mir wächst und an dem ich wachse. Auch wenn ich mich dafür oft nackt mache und vor euch einen Seelenstriptease vom Feinsten hinlege, aber vielleicht ist genau das mein Ding. Meine ganz eigene Therapie und meine Art zu reflektieren. 

DeathtoStock_Creative_Community7[1]

Aber natürlich will ich die freigewordene Zeit nicht nur mit Bloggen verbringen. Ich möchte sie nutzen, um mehr zu erleben. Hauptsächlich natürlich für Sport, den ich jetzt sehr dringend brauche, um meinen Körper wieder auf Vordermann zu bringen. Aber auch mal für ein gutes Buch oder ein Treffen mit einer Freundin, was sonst oft einfach aufgeschoben wurde. Und am Ende dann doch nie stattfand.

Ich höre oft, wenn man jung und gesund ist, dann kann man ruhig Vollzeit arbeiten und froh sein, einen Vollzeitjob zu haben, den sich so viele wünschen. Oder überhaupt Arbeit zu haben. Ja, ich bin sehr dankbar, dass ich Arbeit habe. Und auch wenn ich mich wiederhole, bin ich vor allem dankbar, Arbeit zu haben die mich erfüllt, die mich wertschätzt, die ich gerne mache. Ich will mich aber auch nicht wie in einem Hamsterrad fühlen, in dem ich nur noch in einem Kreislauf aus arbeiten, essen und schlafen bestehe. Ich habe so viel gearbeitet in den letzten Jahren, 2,3 Jobs gleichzeitig, ich habe Tag und Nacht bis zum Burnout gearbeitet.Um irgendwie mal auf einen grünen Zweig zu kommen und mir jetzt den Luxus von etwas mehr Zeit leisten zu können.

 

Death_to_stock_photography_Wake_Up_9[1]

 

Was ich jetzt will, ist Leben. Nach meiner OP und dem damit verbundenen Neuanfang will ich anfangen zu genießen, bevor es irgendwann zu spät ist. Ein Leben ohne Arbeit? Für mich unvorstellbar. Ich muss immer irgendwas machen, wurschteln, werkeln. Ich langweile mich schnell und fange deshalb gerne immer wieder neue Projekte an. Und bin gespannt, welche Ideen ich in diesem Jahr noch umsetzen werde. Ich habe jedenfalls ganz viele davon in meinem Kopf. Ich bin voller Energie und Tatendrang, was ich nun lange Zeit nicht mehr gespürt habe, und es fühlt sich so unglaublich gut an. Ja, ich weiß, dass ich mich richtig entschieden habe. No risk, no fun. Nach einem Jahr voller Dunkelheit, voller Schmerzen und Antriebslosigkeit bin ich wieder zurück, und springe wieder auf. Mit euch, meinen lieben Lesern, rechne ich ganz fest, dass ihr mir treu bleibt und mir helft, meinen Blog immer besser zu machen, damit ich noch viele Projekte umsetzen kann!

 

 

BP3lila

 

Ich freue mich auf alles, was da kommen mag!

 

Unterschrift

 

Bilder: deathtothestockphoto.com

Facebook Kommentare

1 Comment

  • Caterina von Megabambi
    März 20, 2016 22:28

    Liebe Elli,
    Danke von herzen für diesen Artikel!
    Er hat mich zum nachdenken gebracht!
    Ich arbeite selber viel zu viel.
    Freu mich so auf deinen Blog der bald noch gespeilter sein wird.
    Ganz viel Erfolg Süße!
    Caterina

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: