Curvy is sexy – Teil 1 – Messe, Mode und eine chaotische Reise

Wenn ich reise, beginnt dies meist im Chaos. So auch auf meiner Reise nach Berlin zur Curvy is sexy.
Expectation:
 
Ich reise dienstags um 18 Uhr an, an, verbringe den restlichen Abend mit den Mädels auf der CIS, anschließend gehen wir zur Fanmeile und zelebrieren einen grandiosen Sieg der deutschen Nationalelf.
Reality:
 
          14:30: ich verlasse das Büro in Stuttgart. Platzregen. Koffer, Tasche, Schirm, fühle mich wie ein Packesel. Schirm schützt nur von Oben. Bus fährt durch Pfütze, ich werde den restlichen Tag nasse Füße haben. Busfahrer keift mich an, wir hätten nicht den ganzen Tag Zeit zu warten, bis ich mein Busgeld herausgekramt habe. Ich würde gerne noch länger danach suchen, habe aber Angst vor Lynchjustiz der anderen Fahrgäste.
         
         18 Uhr: mein Flieger kreist über Berlin, Unwetter. Verspätung. Meine Flugangst übermannt mich, ich kralle mich am Vordersitz fest. Es ist ja schließlich bekannt, dass bei einem Absturz immer die überleben, die sich besonders fest am Vordermann festgekrallt haben. Mir ist schlecht, ich kann nicht mal die Sesamfischlis essen, die von der Stewardess verteilt werden. Mein Nebensitzer lächelt mich mitleidig an. Ich hasse ihn. Ich möchte ihn mit meinen Sesamfischlis bewerfen, aber ich muss mich weiter festkrallen, um zu überleben.
         
          18:30: endlich gelandet. Ich lebe! Die Landung kam für den Flughafen Tegel überraschend, wir haben keine Treppe zum Aussteigen
         
          19 Uhr: nachdem wir endlich am Popo der Welt aussteigen durften und mit dem Bus 10 Minuten zum Terminal gekarrt wurden, fehlt das Gepäck.
         
          19:30: Gepäck endlich da, ab zum Bus, verdammt,ich habe meine Zahnbürste zuhause vergessen. Und Blasenpflaster, bequeme Schuhe, mein Lieblingsoutfit. Warum schaffe ich es eigentlich nie, ordentlich zu packen?
         
          19:59: Ich renne gestresst mit all meinen Habseeligkeiten zum DM. Der freundliche Mitarbeiter schließt die Türe vor meiner Nase ab.
         
          20:10. U-Bahn fährt ein. Beim Bremsen ergießen sich 3000 Liter Berliner Regenwasser über mein Haupt. Ich trage es mit Fassung.
         
          20:30 endlich im Hotel, kann ich meine Chlenchiin die Arme schließen. Noch schnell was zu essen geholt und dank aufgescheuerter Füße und aufgrund meines reduzierten Allgemeinzustandes entschließe ich mich, das Fußballspiel im Hotel zu schauen. Wir werden ja wahrscheinlich sowieso aus dem Turnier fliegen. Ich bin einfach nur tot.
         
          21:30 Uhr: wir führen 5:0 und ich ärgere mich.
         
          22:45: Ich habe den fulminantesten Sieg in der Geschichte auf einem kleinen Hotelfernseher gesehen, während 500 Meter weiter zehntausende auf der Fanmeile feiern. Ich trage es wiedermal mit Fassung.
Dies war zum Glück nur Tag eins von 3 sehr interessanten, schönen und anstrengenden Tagen. Ich wusste, alles wird gut.
Jetzt habe ich euch wiedermal mit viel Text und keinen Bildern gequält, eure Geduld soll nun auch belohnt werden. Weiter geht es mit dem Mittwoch und Bildern. Heute werde ich euch die Messe und die Fashionshows zeigen, mit einem ganz großen Fokus auf Zizzi, weil die mich einfach mit am meisten beeindruckt haben.
 
Am Ende folgt dann auch noch ein Video von der Zizzi-Show, ich hoffe, es bringt euch ein wenig rüber, wie schön die Show war.
Morgen folgt dann Teil 2 mit der Sheego-Show und allem darum herum.

Mittwoch morgen:
Chlenchi und ich machen uns fein für den Tag
Wir treffen ein paar der anderen Bloggerinnen. Hier Sonja von Hier und Jetzt, Stephi von Dessitcurvy und Ela von Conquore – und natürlich Chlenchi, die kennt ihr ja schon 🙂
Ein Teil der Location von Oben
Und so zogen wir durch die Messe, schauten, fühlten und ließen uns beraten.
Samoon by Gerry Weber. Einfach nur, weil ich die Gläser so schön finde 😀
Sheego mit großem Stand und neuen Kollektionen –
hierüber werde ich morgen gesondert berichten.
 Auch Via Appia war vertreten, auch hier habe ich ein paar schöne Teilchen entdecken können.
 Die liebe Nikola von Ulla Popken zeigt uns die neue Kollektion. Auch hier wurde sich
viel Zeit genommen.
Auch Ulla Popken öffnet sich wohl so langsam der moderne.
Dieses Outfit mochte ich wirklich gerne!
Die Stände von Ulla Popken und Junarose
Sehr positiv war ich von S.Olivers Triangle überrascht. schöne und ausgefallene Materialien, gewagtere Schnitte –
ich mag Triangle sowieso schon gerne und freue mich auf die kommenden Kollektionen
Ich muss diese Jacke haben!
Was mich bei S, Oliver beindruckt hat, war vor allem das unglaublich freundliche Messepersonal, das geduldig und mit Spaß an der Arbeit die Kollektion vorstellte. Mit viel Zeit und viel Leidenschaft –
Hut ab, S. Oliver!
Das Model von S.Oliver. Eine wunderhübsche Frau.
Auch Samoon von Gerry Weber überraschte mich mit modernen Mustern.
 Jetzt waren dann auch die Füße platt, zeit, um eine Auszeit zu nehmen und die Fashionshow zu begutachten. Ich war beeindruckt!
Am tollsten fand ich, dass sich Zizzi anscheinend als mit die Einzigen trauten, ein wirkliches Plus-Model laufen zu lassen. Die meisten anderen Frauen waren wunderschön, aber eben „normal bis leicht angemoppelt“ in meinen Augen.
Die Show von Via Appia gefiel mir richtig gut! Sie war einfach super aufgemacht und hat mich mitgerissen. Auch wenn ich mich nicht mit allen Kleidungsstücken anfreunden konnte – die Show war der Hammer!
Dieses Outfit von Yoek kam bei den meisten richtig gut an.
Ich persönlich, kann mich noch nicht so wirklich damit anfreunden – hat definitiv was, aber so ganz mein Freund ist es noch nicht.
 Chalou setzt ganz auf Blau und Orange.
Zu guter letzt noch das Video von der Zizzi-Show:
Und noch ein kleines von der Show von Anja Gockel:
anschließend ging es wieder ab ins Hotel, schließlich mussten wir und schick machen, für die große Abendshow von Sheego:
Ignoriert bitte den Weichzeichner – mein Handy macht das automatisch und ich habe keinen blassen Schimmer, wieso. Wahrscheinlich, weil es erkennt, dass ich ihn nötig habe…
 
Also, Sheego-Show, Blogger, Promis und meine Meinung zu dem ganzen Zauber,
Das alles und noch viel meeeeeehr….
erfahrt ihr morgen hier 🙂
Facebook Kommentare

15 Comments

  • RedQueen Alice
    Juli 13, 2014 00:02

    Ich würde da auch gerne mal hin.. Vielleicht klappts beim nächsten mal dort vorbei zu kommen. ^-^ Schöne Fotos! Und eine Frage habe ich… Auf dem Bild ganz oben ist eine huebsche Dame drauf welche ein schwarz-weiß gestreiftes Kleid trägt… Von wo ist das Kleid her? DAs gefällt mir total gut! Wäre super wenn du das sagen kannst 🙂 Freue mich über weitere Berichte von dir! liebste grüße 🙂

    • Elli Weller
      Juli 13, 2014 09:14

      Hallo! Ich werde sie mal fragen, woher sie es hat und gebe dir dann Bescheid 🙂

    • Sonja HierundJetzt
      Juli 13, 2014 12:01

      Das Kleid hab ich letztes Jahr bei Primark gekauft. Vielleicht hast du ja Glück und findest es bei ebay oder Kleiderkreisel. 🙂

  • Reise heiss
    Juli 13, 2014 02:21

    Huhu, ich bin selbst XXL, aber ich bin nicht der Meinung, das Big wirklich auch unbedingt Chic ist. Aaaaber: ich glaube, man sollte Menschen niemals pauschal aufgrund der Körperfülle oder der Klamottengröße bewerten. Es kommt auf ganz andere Dinge an. Finde deinen Artikel super. Liebe Grüße, Steffi

  • Reise heiss
    Juli 13, 2014 02:23

    Ach ja, und ich finde das Model mit dem gelben Oberteil super. Weil DIE wirklich mit ihrem Po und den moppeligen Oberschenkeln drall wirkt. Genau DAS will ich sehen, wenn es um eine Moppel-Mode-Messe geht!!!! Grüßle!!!

  • Lourdes Gallardo
    Juli 13, 2014 04:49

    Liebe Elli, du erlebst Dinge, die sonst niemand erlebt :D. Soviel Chaos an einem Tag…da mag man dich am liebsten zum Trösten in die Arme nehmen. Vielen lieben Dank für die tollen Bilder der Messe. Sie sind wunderschön und man bekommt das Gefühl, selbst dabei gewesen zu sein. Du siehst soooo toll aus! Ich freu mich schon auf Teil 2, glg Lourdes

  • Bine Button
    Juli 13, 2014 07:49

    Toller Bericht, auch wenn es mit leid tut das du so viel Stress durchmachen musstest.
    Schön dich kennen gelernt zu haben ♥

  • Maggy Schreibt
    Juli 13, 2014 10:00

    Danke für diesen tollen Bericht!

  • Sonja HierundJetzt
    Juli 13, 2014 12:13

    Ach Mensch, du hattest ja wirklich einen miesen Tag! Ich hab mich riesig gefreut, dich nun auch persönlich kennen zu lernen und freue mich schon auf Hamburg! <3

  • charming curves
    Juli 13, 2014 13:25

    Hej, ich freue mich sehr über die tollen Fotos, weil ich ja nicht dabei war und schon etwas neidvoll Eure Berichte lese. Ihr hattet soviel Spaß (mal vom ersten abegesehen 🙂 ) und das freut mich, weil es einfach zeigt, wie großartig es ist, dass es diese Messe endlich gibt!

  • Vicky Megamorphose
    Juli 14, 2014 18:21

    Hab grad herzlich über deinen Bericht gelacht… so sympathisch!!! Und das kommt mir so bekannt vor – Reisen ist manchmal ätzend, eben nicht immer glamourös. Aber auf dem Bild, bzw. den Bildern (auch deiner anderen Posts) sieht man wirklich gar nichts. Ganz hinreissend… <3

    • Elli Weller
      Juli 14, 2014 20:09

      Vielen Lieben Dank :-*

  • Jennifer B.
    Juli 17, 2014 18:20

    Süße, die pinken Haare stehen dir super!
    LG Jennifer

  • Saboura
    Juli 18, 2014 11:58

    Wäre auch gerne dabei gewesen. Sieht so toll aus, deine Bilder machen noch mehr Lust drauf.
    Dein Text ist echt cool geschrieben :-D:-D:-D

  • Trackback: A Sunday In Grey feat. Yoek, Zizzi & Asos | Curvy Fashionelli|Plus-Size-Fashionblog

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: