Ich hab geträumt von Menderley…. Impressionen aus Cornwall – Part I

Cornwall – nicht nur für Rosamunde-Fans

 
Ich bin wieder zuück aus dem wunderschönen Cornwall. Es liegen 10 eindrucksvolle
Tage hinter mir. Ich möchte gar keine großartigen Reiseberichte schreiben, sondern euch einfach mit ein paar
Bildern die bezaubernde Schönheit dieser Region zeigen.
Es ist auf jeden Fall eine Reise wert, für alle, die die Schönheit der Natur
und eine ordentliche Portion Ruhe Suchen.
 
Der Strand von Woolacombe mit bunten Badehäuschen
 
Land´s End – Das südwestlichste Ende Englands mit der „Land´s End Cat“,
die uns auf Schritt und Tritt gefolgt ist
 
Newlyn – beschauliches Fischer- und Künstlerdorf
mit engen, steilen Gassen, die mich fast zur
Verzweiflung brachten.
Kynance Cove – dieser Weg war steinig und schwer *träller*
aber für diesen Blick hat es sich definitiv gelohnt!
Tea Time – Man kann nicht in Cornwall sein, ohne
eine traditionelle Tea Time mit „Cream Tea“ – Schwarztee, hausgemachten Scones, Strawberry Jam und Clotted Cream
Sonnenuntergang über Woolacombe –
dieser beliebte Surferort ist ein echter Geheimtipp! Nur durch
Zufall landeten wir dort eine Nacht, und wir haben es nicht bereut!
Hauseingang in einer der engen Gassen in Newlyn
Beeindruckende Farben in den Gärten von Trewidden (nahe Land´s End)
Unten:
manchmal lohnt es sich, wenn man sich verfährt. Anstatt am Strand, landeten wir auf einem alten,
verfallenen Friedhof. Trotz Sonnenschein war die Stimmung dort wahrlich gruselig.
Eigentlich wollten wir in der Dämmerung noch einmal hin, aber da ich ein
ziemlicher Angsthase bin, habe ich dies unterlassen :]
 
Verpasst nicht, wenn es in die zweite Runde geht, mit tollen Bildern aus dem Dartmoor mit seinen Ponys, Schafen und der wilden Natur.
 
Stay tuned!
 
Unterschrift
 
Facebook Kommentare

5 Comments

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: