Schottland – Rundreise Teil III – vom Norden in den Westen

Und hier kommt auch schon Teil III und somit der vorletzte Teil unserer Reise
 
 
 
Es war wirklich unglaublich schwer, eine gute Bildauswahl zu treffen – zu viele tolle Motive hatten wir einfach vor der Linse. Ein paar davon gibt es hier zu sehen:
 
 

Letzter Reiseabschnitt – Aultbea – Inwereve Gardens – West Highland Line – Glasgow – Edinburgh

Also ging es los, vom Norden Richtung Highlands:
 
scta
 
 
Mein erster atemberaubender Blick auf die westlichen Highlands
 
 

Mittwoch, 25.07.2012 – Aultbea

 

 
Eigentlich haben wir uns verfahren, ja ich gebe es zu. Unser Ziel für den nächsten Tag waren die Inwereve Gardens, ein Botanischer Garten, der durch die günstige Golfstromlage eine herrliche Flora beherbergt. Wir wollten uns also am Abend schon einmal in der Nähe postieren, wie naiv – in der Nähe – als ob es im weitläufigen Schottland irgend etwas „in der Nähe“ hätte.
Aber gottseidank landeten wir im wundervollen Aultbea – ein wunderbar romantischer Ort!
 
 
sc5bscsa
 
 
 
An einer heimeligen Bucht gelegen, welche Loch Eve direkt mit dem Meer verbindet, saßen wir eine halbe Ewigkeit einfach da und schauten auf die offene Bucht. 
Dies war der erste Moment, an dem der ganze Stress der vergangenen Tage mal von mir abfiel, und ich einfach mal genießen konnte – Herrlich!
 
scb
 
Diese Bucht ist übrigens, wie unser Herbergsvater erzählte, Marineübungsplatz, und einmal im Jahr tummeln sich hier bis zu 18 Kriegsschiffe aus verschiedenen Nationen – ist das nicht romantisch? 😀
 
Unter kamen wir bei einem älteren Ehepaar in einem sehr engen, aber freundlichen B&B, was sehr lustig war, wat die Tatsache, dass wir gefühlt am Arsch der Welt waren, aber an der Wand ein Bild von unserem Nachbarort Besigheim hing…. Welcome to the Globalisierung und so 😀
 
 
Donnerstag, 26.07.2012 –  Inwereve Gardens und Grillen am Loch
 

Früh morgens machten wir uns also auf zu den Botanischen Gärten, denn Blumen im rauen Schottland, das wollte ich sehen! 😀

 

inv2 inv1

 

Noch einmal Loch Eve aus einem anderen Blickwinkel – umsäumt von schottland-untypischen Hölzern

 
 
inv3
 
 

Ich erspare euch an dieser Stelle alle weiteren 275 Bilder aus dem Garten, denn es war nunmal einfach „nur ein Garten“ und keiner will so viele Blumenbilder sehen feeling-loved

 

Wer auch dorthin möchte: Es ist schön und es lohnt sich, wenngleich auch der Eintritt ein wenig überteuert ist, aber eigentlich ist in Schottland alles überteuert, von demher ist es nicht weiter verwunderlich. Vor allem haben wir uns mit Souveniers für sämtliche Familienmitglieder eingedeckt, was es nochmal zu einem teureren Spaß machte.

 

Es war später Vormittag und unser nächster Punkt stand auf dem Plan – West Highland Line. Die war ein stücken weg, also bestand der nächste Programmpunkt eigentlich eher aus „Fahren und die Landschaft genießen“.

Sebastian hatte uns schon ziemlich am Anfang einen Einmal-Grill besorgt, und so fuhren wir also durch die wunder-wunder-wunderschönen Highlands Richtung Fort William, welches wir am nächsten Tag belagern wollten.

Die Pause war nach 2 Stunden fahrt auf einer einspurigen Highlandstraße auch bitter notwendig – was für eine Strapaze als Beifahrer! 😀

In diesem kleinen Örtchen entdeckte ich sogleich eine Lachsräucherei und kaufte mir den vielleicht besten Lachs meines Lebens – Regional. frisch geräuchert, wahrscheinlich hatte er sogar einen Namen – es war einfach nur wahnsinnig lecker!

sc6b
 

Nach der Pause ging es weiter gen Westen, wieder durch fantastische Landschaften, mit einem kurzen Abstecher zur Isle of Skye, zum Donnan Castle und anschließend mit der Suche nach einem Hotel (Ja, Hotel, denn ich wollte endlich mal wieder mein eigenes Bad!)

 

scdo

 
sc413
 
 
zIMG_20120727_092756
 
 
ein Hotel, ein wahrer Luxus mittlerweile –
leider konnte man die Zimmertüre nicht abschließen, im Bad lag Teppichboden und das Zimmer bestand
ausschließlich aus Bett. Aber ich hatte ein Bad!
 

Frisch gestärkt ging es also unserer nächsten Etappe entgegen – Der West Highland Line

Unterschrift

Facebook Kommentare

1 Comment

  • Shadown Light
    April 4, 2013 09:42

    so wunderschön, wie gerne möchte ich mal dorthin reisen.
    gglg

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: